Jahresspruch 2020

"Essen und Trinken sind die DREI schönsten Dinge des Lebens"


Neue Öffnungzeiten im Fasching

  • Wir öffnen meistens um 8 Uhr oder 9 Uhr, manchmal schon um 7:30 Uhr, dann wieder erst um 12 Uhr oder 13 Uhr.
  • Wir schließen ungefähr um 19 Uhr oder 20 Uhr, manchmal schon um 17 Uhr oder 18 Uhr, aber dann wieder erst um Mitternacht oder am nächsten Morgen.
  • Manche Tage oder Nachmittage sind wir überhaupt nicht hier, aber in letzter Zeit sind wir fast immer hier, ausser wenn wir waonders sind, aber dann sollten wir eigentlich auch hier sein.
  • Auf einen schönen Fasching "OHNE" Uhrzeit

Eure "Haua Wirtsleit" Lisi und Tom


Tagessprüche 1. Woche

  • 1. Jänner: Happy NEW BEER
  • 2. Jänner: Habe keine Vorsätze für das Jahr 2020, denn ich bin mit den alten noch nicht fertig.
  • 3. Jänner: Sch... auf Vorsätze, geniese das Leben

Tagessprüche 2. Woche

  • 7. Jänner: Nur mehr 2x Joggen, dann ist Weihnachten.
  • 8. Jänner: Mehlspeise hat wenig Vitamine, deshalb muß man relativ viel essen.
  • 9. Jänner 1. Vorsatz im neuen Jahr: Mehr Küssen, weniger stressen!

Depeche von Thomas den I. an sein geliebtes

Faschings "Wia z´ Haus"

Geliebtes Loipersbacher Faschingsvolk!

Anmerkung!

Da die Depeche seiner  Hochwohlgeboren Thomas den I. brisante Liebesschmankerl des Faschings 2019 enthält, muß der Inhalt "Zick-Zack-Zaberack" vom "VTB" überprüft werden, denn wie heißt es so schön aus der Operette "Die lustige Witwe": Lippen schweigen......... 

Nur soviel: "Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist....... 

Na Serwas, mit der an der Macht regierenden GRÜNEN "HAI-LAND" Partei sind wir nun endgültig Republik Entenhausen.


Hacker statt Fleischhacker.

Ja liebe Hauerseitenlseser, nicht nur das Aussenministerium wurde von Hackern ins Visier genommen, auch die Hauerseite ist international gefragt. Nachdem sich unser Hochwohlgeboren Thomas der I. auf der Hauerseite "einlockte", schnellten die "Juseranfragen" ins unendliche, bis sich euer Hauerwirt entschloss einen "HAUXIT" anzustreben. Es gelang ihn gewaltig, denn sämtliche Unterlagen stürzten wie die Bankzinsen ins Bodenlose.

Gott sei Dank kam aber mein "Cusö" Computerexperte Hauer Uwe ins Spiel, denn die Hauerische "Seiwaabwehr" leistete Großartiges und so konnten die Computergrippeviren die den Computer belästigten abgewehrt werden. Die "Feiawol" wehrte die Angriffe wie geschrieben souverän ab und so kann euer Hauerwirt wieder seine Gschichtln ab Montag schreiben. 


Zusammenkunft ist ein Anfang, Zusammenhalt ist ein Fortschritt, Zusammenarbeit ist der Erfolg. Henry Ford


Wos is los im Jänner

Sonntag, 19. Jänner Bunter Kabarettnachmittag

  • der FPÖ-Loipersbach
  • mit Franz Strohmaier

Saaleinlass ab 15:30 Uhr - Beginn: 17 Uhr


Gestern im Hauerwirtshaus gabs 3 Stunden viiiiiel zu lachen, denn da Strohmaier Franz unterhielt die zahlreichen Gäste mit Gstanzln und Witze, das es nur so eine Freude war. Die Hauerwirtsleit bedanken sich bei der Ortsorganisation der FPÖ, denn sie zeigten wieder einmal das es kein Wirtshaussterben geben müsste.


Tagessprüche 4. Woche

  • 20. Jänner: Lieber verrückt das Leben geniesen, als normal langweilen.
  • 21. Jänner: Das Leben ist zu kurz für schlechte Laune.
  • 22. Jänner: Schokolade kann Probleme nicht lösen, aber das kann der Apfel auch nicht.
  • 23. Jänner: Alles schöne im Leben hat einen Haken; es ist unmoralisch,illegal oder es macht dick
  • 24. Jänner: Heimatliebe ist kein Staatsverrat

Wos is los im Jänner

  • Freitag, 24. Jänner: Abschlußwahlveranstaltung der FPÖ Burgenland
  • Sehr geehrter Herr Landehauptmannstellvertreter!
  • Lieber Hans!
  • Die Hauerwirtsleit bedanken sich bei Dir und der FPÖ-Landesparteiorganistation, dass ihr eure Abschlußwahlveranstaltung vor der Burgenländischen Landtagswahl in unserem "Wia z Haus" abgehalten habt.

Das schleichende Wirtshaussterben

Schön langsam kommt die Raucherwahrheit doch ans Wirtshauslicht und dies freut euren Wirtn ganz besonders, da er wieder einmal RECHT gehabt hat. Nicht nur in Österreich hat ein noch nie dagewesenes Wirtshaussterben eingesetzt, nein nun wird auch endlich die Wahrheit geschrieben denn auch in anderen europäischen Ländern in denen das Rauchen nicht mehr erlaubt ist gehen schön langsam die Wirthauslichter aus.

Im Mutterland der Pubs, MUSSTE seit 2004 jedes vierte Pup im ländliche Gebiet zusperren und im Guardian steht geschrieben

"Guardian" hat sich in der Provinz umgehört

"Es ist das Rauchverbot", zitiert die Zeitung einen Taxifahrer in Hyndburn in Nordengland. "Ich fahre seit 29 Jahren Taxi, und seit dem Rauchverbot gehen die Leute nicht mehr so viel aus und es verlagert sich alles ins Private.

Das große Pubsterben hat zuletzt auch die Britische Politik erfasst und es gab unterschiedliche Lösungsansätze, wie u. a. geringere Steuern auf Bier.

Die rebellischen Iren hingegen lassen sich seit der Einführung des Rauchverbots 2007 nicht gerne Vorschriften machen, und so manch trinkfreudiger Zeitgenosse trinkt sein Pint jetzt eben lieber zu Hause aus der Dose und und raucht genüßlich seine Zigaretten.

Auch das Hauer-"Wia z Haus" ist am Abend kein Wirtshaus mehr, denn viele Gäste gehen nicht mehr ins "Wia z Haus" und fühlen sich dort "Wia z Haus" sondern bleiben  gleich "Zu Haus" und trinken bei einer genüsslichen Zigarette ihr Bier in den eigenen 4 Raucherwänden.

Nur so nebenbei, hat auch unser einziger Dorfleischhacker "Der Tschürtz" seine Fleischereitür für immer geschlossen. Wieder hat eine Dorfinstitution den berühmten Hut draufghaut. Aber dafür können ja jetzt die ewigen Nörgler, denen in Loipersbach sowieso nichts passt nun endlich in den Massenabfertigungsgeschäften ihre Wurst kaufen, aber eine gute Loipersbacher Schubwurst, die wirds dort sicher nicht geben. 

Gott sei Rauch und Dank ist der ganze "S c h e i ß" auch für die Hauerwirtsleit bald vorüber, denn dann können auch Lisi und Tom ihr Bier und ihre Zigarette im privaten "Wia z Haus" geniesen, wo Sie wollen.


Tagessprüche 4. Woche

  • 27.Jänner: Du bist der Grund warum ich am Montag zeitig aufstehe. Nein Spaß ich muß zur Arbeit.
  • 28.Jänner: Das einzige Echte an manchen Menschen ist ihre Falschheit.
  • 29.Jänner: Kinder erfrischen die Seele und erfreuen das Herz
  • 30.Jänner: Was gibt es schöneres als das lachen eines Kindes
  • 31.Jänner: Kinder an die Macht! Auf geht´s zum Kindermaskenball