Sprung zu

Artikelanfang
Navigation
Inhaltsverzeichnis
Impressum
Kontakt

Navigation-Hauptmenü


Artikelanfang:

Jahresspruch 2018

“Das Glück beginnt, wo man die Zeit vergisst”.

Also auf ins Hauerwirtshaus, wo du als Gast kommst und als Freund (oder auch nicht) gehst.

So Teil 1 der Wartungsarbeit ist abgeschlossen, jetzt warte ich nur mehr auf das o.k. der “SERVERPARTEI”, dann noch ein zwei Tage kleinere Ausfälle, anschließend muß ich mich auf die neuen Bedienungselemente einstellen, aber dann geht´s mit dem Geschreibe eures Hauerwirtn wieder so richtig los.


ADVENT

Advent (lat. adventus ‚Ankunft‘), eigentlich Adventus Domini (lat. „Ankunft des Herrn“) bezeichnet die Jahreszeit, in der die Christenheit sich auf das Hochfest der Geburt Jesu von Nazaret, Weihnachten, vorbereitet. Die Christen gedenken der Geburt Jesu und feiern sie als Menschwerdung Gottes. Zugleich erinnert der Advent daran, dass Christen das zweite Kommen Jesu Christi erwarten sollen. Mit dem ersten Adventssonntag beginnt auch das neue Kirchenjahr.

Unwahrscheinlich wie schnell die Zeit vergeht. Ich glaube je älter ich werde um so schneller vergeht ein Jahr. Wieder, steht schon die Vorweihnachtszeit vor der Tür und diese Zeit in der wir etwas Ruhe finden sollten ist geprägt von Rastlosigkeit. Leider artet die besinnliche Vorweihnachtszeit in eine schon Sinnlose Zeit aus. Seit einigen Wochen schon sind die Großkaufhäuser Weihnachtlich dekoriert, die Weihnachtslieder vom Band tun einem jetzt schon in den Ohren weh, die Weihnachtshasen sind auch schon da und in einigen Dörfern brennt schon seit 14 Tagen die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen. Warum fängt die Wirtschaft nicht schon zum Sommerschlußverkauf mit der Vorweihnachtszeit an.

Gerne denke ich an meine Kindheit zurück, als dieses IRRE Treiben für uns ein Fremdwort war. Wie freuten wir uns als wir die erste Kerze vom Adventkranz anzünden durften bzw. die ersten Kästchen vom Adventkalender öffneten, denn wir wussten das jetzt bald der Nikolaus kommen wird.

Schön geputzte Stiefel standen bereit und wir hofften, das sie vom Nikolaus gefüllt werden. Oder wie oft betete ich zum lieben Gott dass es zu Weihnachten schneien solle, um dann am nächsten Tag schon zeitig in der Früh aus dem Fenster zu schauen ob die ersten Schneeflocken vielleicht schon vom Himmel tanzen, damit das Christkind nur ja eine weiche Schneeunterlage hat.

Leider sind diese schönen Tage genauso dahin, wie die Eissterne an den Fenstern die man heute auch nicht mehr sieht.

Die Wirtsleit wünschen Euch, das ihr die kostbare Vorweihnachtszeit geniesen könnt.


Eisblumen

Musik: Udo Jürgens
Text: Wolfgang Hofer

Ich war ein Kind und glaubte an Gespenster,
Der Winter war ein eisiger Patron,
Und er malte Blumen an mein Fenster,
Manchmal träum’ ich noch heut’ davon…

mal sah’n sie aus wie eine Rosenhecke,
Mal wie Drachen aus dem Fabelland,
Und dann kroch’ ich unter meine Decke,
Und hielt den Teddy – fest in meiner Hand…

Das ist ungezählte Winter,
Ungezählte Jahre her,
Und die Eisblumen am Fenster,
Die blühen heut’ nicht mehr…

Und ein Schneemann stand in unser’m Garten,
Der konnte mit mir reden, ist doch klar,
Half mir wie ein großer Freund beim Warten,
Bis es Zeit für die Bescherung war.

Das Feuerwehrauto hab’ ich gleich gesehen,
Das Christkind hat wirklich dran gedacht!
Ich nahm es mit ins Bett beim Schlafengehen,
Und die Eisblumen – haben uns bewacht…

Das ist ungezählte Winter,
Ungezählte Jahre her,
Und die Eisblumen am Fenster,
Die blühen heut’ nicht mehr

ICH BIN ZU SEHR ERWACHSEN

UND DAS TRÄUMEN FÄLLT MIR MANCHMAL SCHWER

Und die Eisblumen am Fenster,
Die blühen heut’ nicht mehr

Doch manchmal, wenn ich Kinder spielen seh’
Im Winterschnee, dann hab’ ich das Gefühl,

DIE EISBLUMEN SIND GANZ IN MEINER NÄH

UND ICH KANN SIE WIEDER SEHEN,

WENN ICH WILL!”

Manchmal dauert’s viele Winter,
Doch dann wird ein Traum von früher wahr,
Und die Eisblumen am Fenster,
Die sind dann wieder da!


Wos is los im

Dezember

im

Hauerwirtshaus

Krampuskartenspruch

Lass Tanz in Discos sein, heute lädt der Krampus zum Hauer ein.

Erster

K R A M P U S – A B E N D

am Mittwoch, den 5. Dezember ab 18:57 Uhr.

Ja liebe Freunde ihr habt richtig gelesen, der lustige Krampus-Abend findet am Mittwoch, den 5. Dezember statt.

Warum?

Weil der Krampusabend eben auf den 5. Dezember fällt und ausserdem, weil es euren Hauerwirtsleitn einfach Spaß macht auch unter der Woche zu feiern.

“Der fünfte Dezember

Der 5. Dezember ist ein Tag, den keiner der schlimmen “Hauergäste” mag.

Das laute Kettengeläut, die Gäste ins Hauerwirtshaus verscheucht.

Der Krampus dann vor den Hauergästen steht, und ihnen das Lachen hoffentlich nicht vergeht.

Auf einen TEUFLISCH schönen Abend freuen sich Lisi und Tom.


Das war das 1. Krampusfest.

Liebe Krampusgäste, es war der absolute Teufelswahnsinn was sich in der Wirthaustube so abtanzte. Mit soviel zahlreichen “Engerln” und noch mehr “Bengerln hatten eure Wirtseit nicht gerechnet und sie kamen hinter der Wirthausbudel ganz schön ins schleudern.

Auch die Tanzfläche war immer voll und so manch liebes Engerl verguckte sich in ein listiges Bengerl.

Die Wirtsleit sagen Danke, denn es war ein lustiger und wunderschöner Kramperlabend der am frühen Morgen endete.

Nikolaustagesspruch

Niglou, Niglou du scheina Herr, lei ai lei ai wos i begehr, goldani Nuss und Maundlkern, isst da Haua-Thomas gern.


Samstag, 8. Dezember 2018

11. Krampuslauf der Aubochteifln

in Loipersbach

Beginn: 17 Uhr Parkplatz Gasthaus Hauer

Die Aubochteifln

Endlich war es soweit, denn nach den langen und gewissenhaften Vorbereitungsarbeiten konnte am frühen Abend der Heurige Krampuslauf der Aubochteifln stattfinden.

Es war der absolute Wahnsinn was sich “Rund ums Hauerwirtshaus” abspielte, denn die heurige Choreographie lies keinen kalt und es wurde ein Höllenspektakel daraus.

Nach dem Lauf ist vor dem Lauf und so kam es auch wie es kommen mußte, denn alle Krampuse und Nicht-Krampuse machten sich nach dem sensationellen 2018 Krampuslauf “vorm Hauerwirtshaus”, “im Hauerwirtshaus” schon Gedanken über den Krampuslauf 2019. Das dieser Gedankenaustausch erst bei den ersten Sonnenstrahlen endete lag in der Hölle des Teufels und der Teufelinnen.


Tagessprüche zur 50. Kalenderwoche

NACHKRAMPUSMONTAG am SONNTAG: “Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert: mach das nie, nie wieder”.

Dienstag: Jeder Tag ist ein neuer Anfang. Also atme tief durch… und fang wieder an.

P.S.: Sonntag war vorgestern.


Ja liebe Wirthausfreunde, am

Sonntag, den 30. Dezember ab 13 Uhr

feiern wir wieder Vorsilvester “Rund ums Hauerwirtshaus”.

Die “Hauerwirtsleit” und “zum Bäck”, laden euch wieder zu einem gemütlichen Vorsilvestertag vorm “Bäck” ein.

Bei Prosecco, Uhudlerfrizzante, Heißer Hexe, Uhudlerglühwein, Lachsbrötchen und anderen Schmankerln, wollen wir mit euch das 18er Jahr ausklingen lassen.

Auf einen schönen Vorsilvesterabend freuen sich Petra, Mario, Anneliese und Thomas.




zurück zur Übersicht